E-Book für 99 Cent – nur noch wenige Tage

Für weniger Geld werden Sie dieses Wissen längere Zeit nicht bekommen. Greifen Sie also zu und legen sich das E-Book zu, das Ihnen einen Weg raus aus schlechten Gefühlen zeigt. „Mir geht es wieder gut“, funktioniert wie ein Umschalter im Kopf. Eben noch massiv belastet und vielleicht vollkommen in Ihrem Erleben gefangen, fühlen Sie sich Momente später frei und gut.

Wann braucht man so etwas? Wenn Sie sich gerade über Ihren Partner/Ihre Partnerin tierisch aufregen. Weil er oder sie in Ihren Augen schon wieder irgendetwas falsch gemacht hat und Sie sich dadurch gekränkt, entwertet, nicht beachtet oder ähnlich fühlen. Wenn Sie jetzt die Feel-Free-Technik (FFT) anwenden, schauen Sie vermutlich schon Minuten später ganz anders auf das Geschehen. Vielleicht erkennen, Sie dass Ihr Gegenüber das nicht mit Absicht gemacht hat oder es einfach nur ein Missverständnis war. Vielleicht sehen Sie auch weiterhin den Fehler des Anderen, können jetzt aber ruhig und gelassen mit ihm oder ihr darüber reden.

Auch Stress am Arbeitsplatz im Miteinander der Kollegen oder der durch Ungerechtigkeiten eines Vorgesetzten ausgelöste Ärger könnten gut mit FFT in andere Bahnen geschafft werden. Auch die Reibereien mit den eigenen Kindern/Eltern oder mit der besten Freundin, alles ist geeignet für diesen inneren Umschalter.

Soll man schlechte Gefühle überhaupt wegmachen? 

Sind Gefühle nicht notwendig zur Regulation des Geschehens? Sie sind doch Wegweiser, sie sind dazu da, um sich zu orientieren! Ein gutes Gefühl sagt einem, dass etwas für einen von Vorteil ist und ein negatives Gefühl, dass hier etwas nicht so gut für einen läuft. Folglich geht man zu dem hin, was ein gutes Gefühl macht und von dem weg, wobei man sich nicht so gut fühlt.

Aber! Unsere Psyche kann sich auch irren. Insbesondere mit schlechten Gefühlen ist man häufig falsch beraten.  Die schlechte Laune, die man noch tagelang nach einer unglücklichen Begegnung am Arbeitsplatz mit dem Chef hat oder nach einer schlecht verlaufenen Diskussion mit dem Partner hat, hilft einem kaum dabei, eine gute Lösung zu finden. Vielleicht macht man in dieser Befindlichkeit alles nur noch schlimmer. Mit einem guten Gefühl kann man manches viel schneller und viel besser regulieren. Mit einem klaren Kopf und innerlicher Ruhe geht man die Probleme sicher anders an.

Tatsächlich sind schlechte Gefühle manchmal kein guter Berater, insbesondere, wenn sensible Themen und/oder alte seelische Wunden der eigenen Person durch das aktuelle Geschehen berührt werden. Man verliert den Bezug zu seiner Wirklichkeit, leidet mehr als notwendig und ist auch kaum in der Lage, angemessen auf die Gegenwart zu reagieren … Dann macht es durchaus Sinn, einfach aus schlechten Gefühlen auszusteigen.

Auch im Buch gehe ich auf diese Fragestellung ein und in einem theoretischen Anhang wird zusätzlich der Hintergrund schlechter Gefühle eingehend erörtert.

Cover - Mir geht es wieder gut!
Mir geht es wieder gut! Schluss mit schlechten Gefühlen

Reinhardt Krätzig
ISBN: 978-3-7431-343-2
BoD, Norderstedt, Dez 2016
100 Seiten

9,95 €, als E-Book: nur wenige Tage für 0,99 €, danach 5,99 €

Knapp 10 Euro für ein gutes Gefühl – das könnte es doch wert sein. Und es funktioniert tatsächlich! Ich nutze diesen Weg selber, wenn ich mich mal wieder in schlechten Gefühlen verlaufen habe.

Hier geht es direkt zu Amazon.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.